11.12.2007
Wettbewerb: 2x2 Tickets für Digitalism & Goose

  mehr infos

05.12.2007
Archive mit regelmässigem Blog

  mehr infos

05.12.2007
Modeselektor & Freiraum LIVE im HIVE (ZH)

  mehr infos

04.12.2007
Autechre: Neues Album

  mehr infos

02.12.2007
Track der Woche: José González - Teardrop

  mehr infos

30.11.2007
Camp auf dem Soundtrack von FIFA 08 vertreten

  mehr infos





Hier kannst du die aktuellen News von www.Out-of-space.ch als E-Mail abonnieren!

Newsletter-Archiv



Kaufe hier eines von
über 20 verschiedenen www.Out-of-space.ch T-Shirts
und unterstütze uns so.




KONZERTBERICHT: Madtrix

Kuppel, Basel 26.03.2004
-> Bilder zu diesem Event


Als wir um 21.30, der angegebenen Spielzeit der St.Galler Trip Hop Band, in der Kuppel ankamen, war sie noch leer. Sie füllte sich nur spärlich. Um 22.45, als etwa 60 Leute im Konzertsaal waren, traten die Bandmitglieder auf die Bühne. Das war das wohl grösste Problem des Abends: Bei den drei Menschenreihen, welche sich vor der Bühne bildeten, vermöchte leider nie eine richtige Konzertstimmung aufzukommen. Es waren schlichtweg einfach zu wenig Zuhörer/Zuschauer da.

Eliane Sutter störte sich aber nicht ab diesen Tatsachen. Sie gab sehr viel ihres Könnens dar. Ihre Stimme war durch denn ganzen Abend, mit einigen Ausnahmen, sehr solide. Ihre ausgelassenen Tanzeinlagen während des ganzen Konzertes passten leider nicht immer zu Elianes Erscheinungsbild. Sie wirkte, trotz wilder Gestik, immer wie ein Mädchen von Nebenan, welches nicht ganz in das Schema einer Bandleaderin gehört. Ihre geraden, glatten Haare und ihr, in weiss eingekleideter Körper, unterstrichen dieses Bild. Es würde ihr nichts schaden, wenn sie das Jäckchen und die Miss 60 Jeans durch ein etwas eigeneres Outfit austauschen würde.



Der Sound überzeugte mich allemal. Die Band harmonierte bei fast allen Tracks. Einzig bei einem Lied wurden etwas zu viele Instrumente miteinander eingesetzt. Die Tracks waren gut ausgewählt. Die Band hatte Freude am Konzert; dies merkte man auch. Bei den etwas schnelleren Songs, wurde dann auch im Publikum getanzt. Das Saxophon und die Perkussionstrommel verleiteten viele Konzertbesucher sich zu bewegen. Leider immer nur phasenweise. Vor allem Stefan Niedermann am Saxophon zeigte eine sehr gute Leistung. Urs Streckeisen, Bass, hatte am Konzert in der Kuppel seinen Einstand bei Madtrix. Sein erstes Konzert verlief ohne grosse Probleme.

Alles in allem wurde uns in der Kuppel guter Trip Hop geboten. Das Madtrix live so gut performten erstaunte mich. Alle hatten sie ihre Instrumente im Griff. Ihnen zuzuhören machte Spass und war interessant zugleich. Beim nächsten Konzert sollten einfach mehr Leute kommen, denn die Knappheit an Zuhörern/Zuschauern vermieste die Atmosphäre; egal wie gut Madtrix spielten. Und sie spielten gut.

 




Kommentare von anderen Konzertbesuchern

28.03.2004
hm aso i ha gfunde dass dr eliane ihri art guet und schön übrecho isch...ha gfunde es het scho passt...findes no intressant wenn öpper mitre schlicht erschinig vo dere mer nit sehr vill erwartet plötzlich voll abgoht uf der bühni:o)
 
Yvi

Neuer Kommentar erfassen
Dein Kommentar
Name


Bitte Zahl 14982 eingeben: